Familienrecht

familienrecht

"Das Recht ist nichts anderes als das ethische Minimum." (Georg Jellinek)

  • Scheidung

Beinahe jede zweite Ehe in Deutschland wird geschieden. Daran denken die jährlich ca. 375.000 heiratswilligen Paare ganz sicher nicht. Im Falle einer Trennung oder späteren Scheidung stellen sich neben den emotionalen Herausforderungen auch einige rechtliche Probleme. Ich kann Ihnen letztere zu einem großen Teil abnehmen und die nötigen Vorbereitungen treffen, damit das unumgängliche gerichtliche Verfahren möglichst reibungslos durchgeführt werden kann.

 

  • Unterhalt

Die Frage nach dem Unterhaltsanspruch stellt sich insbesondere bei Trennung und Scheidung. Im Focus liegt der Ehegattenunterhalt und Trennungsunterhalt. Hier tendiert die Rechtsprechung zu einer engen Auslegung der Unterhaltstatbestände.

 

  • Kindesunterhalt

Der Unterhalt für die Kinder ist oftmals eines der Streitthemen bei einer Scheidung. Die Höhe des Unterhaltsanspruchs läßt sich der Düsseldorfer Tabelle (DT) entnehmen. Doch wann gilt die DT ? Wie hoch ist der Tabellenunterhalt? Wird das Kindergeld angerechnet? Welches Einkommen ist zur Berechnung heranzuziehen?

 

Wird die Ehe geschieden, so werden auch Ansprüche auf Rente und sonstige Versorgung ausgeglichen und aufgeteilt. Hierzu dient der Versorgungsausgleich.

 

  • Zugewinnausgleich

 

Der eheliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft wird durch den Zugewinnausgleich aufgelöst, wenn die Ehe geschieden wird. Es kommt auf Anfangsvermögen und Endvermögen an. Doch was gehört dazu?

 

  • Kindschaftsrecht

 

Das Kindschaftsrecht befasst sich mit den Rechtsgebieten Abstammung, Vaterschaft oder auch dem Namensrecht. Zentrale Themen sind jedoch das Sorgerecht und das Umgangsrecht.

 

  • Teilung von Hausrat und Wohnung

Was geschieht mit der ehelichen Wohnung? Wem steht der Hausrat zu, wenn es zu einer Trennung und Scheidung kommt? Hauptstreitpunkt ist oft das Auto.